Neuer Künstler – Ganza Olivier Hodari

Olivier Hodari Ganzas wunderbare Bilder schmücken derzeit unser Büro und seine Initiative „Art for Change“ gibt Straßenkindern in Ruanda eine große Chance: Sein Ziel ist es, diese Kinder mit seinem Können und Wissen über Kunst zu unterstützen – sie wieder in die Schule zu bringen, das Schulgeld zu bezahlen und ihnen durch das Fördern ihrer Talente ein neue Leben zu ermöglichen.

Uns gefallen nicht nur die farbenfrohen Bilder des Künstlers sehr, sondern auch was dahintersteht. Seine kreative und karitative Art bewundern und unterstützen wir.

Ganza wurde am 25. November 1994 in Musanze, Ruanda, geboren. Gleich nach Abschluss der Kunstausbildung an der renommierten Kunstschule

Nyundo in 2014 mit einem Diplom in Malerei und Bildhauerei widmete er sich voll und ganz der Ausübung von Kunst. Er ist ein talentierter, kraftvoller, oft auch mystischer und hoch motivierter Künstler, dessen Werke das Auge mit voller Pracht erstaunen lassen. Er verwendet Themen in seiner Malerei, die er mit mehreren Farbschichten und Formen graziler, aber auch üppiger Schönheit strahlen lässt und die die Verbindung seines natürlichen und akademisch ausgebildeten Könnens großartig zeigen.

Ganza findet mehr und mehr Gefallen in zeitgenössischer Kunst und wendet sein akademisches Wissen in Verbindung mit Innovation an um seine persönlich hochgesteckten Ziele in seiner Kunst zu erreichen. Für seinen besonderen Kunststil wurde er von der Master Card Foundation als bester ruandischer Jugendkünstler unter dem „Hope, Energy and Ingenuity Voices of African youth Program“ ausgezeichnet, wofür er in der Künstler:innencommunity seines Landes hoch geschätzt wird.

In seiner Kunst bringt Ganza oft zum Ausdruck was er fühlt, denkt oder in der Welt rund um ihn sieht und erntet dafür aussergewöhnliche Reaktionen von seinen Bewunderern.

Seine Werke wurden an verschiedensten Orten Ruandas ausgestellt und in verschiedenen Ausstellungen in Ostafrika, USA und 2021 auch in Japan gezeigt.

Mit seinen Werken möchte er die Kultur seines Landes in ihrer vollen Pracht zeigen und bewahren. Er zeichnet mit Odar.

Er ist für Begeisterte seiner Kunst gerne persönlich erreichbar.

CHANGE RUANDA.
Der bildende Künstler Olivier Hodari Ganza entdeckte die traurige Realität, dass durch extreme Armut und andere Gründe Kinder dazu gezwungen sind, ihr Zuhause zu verlassen und auf der Straße zu leben.  Er beschloss daraufhin mit den Straßenkindern in seiner Gemeinde zu interagieren. Er wurde auf die Situation dieser Kinder aufmerksam, als er eine Karriere als bildender Künstler im Inshuti Arts and Cultural Village in 2020 anstrebte.

Nachdem er gesehen hatte, dass die Zahl der Straßenkinder in seiner Heimatstadt im Musanze-Distrikt täglich zunahm, beschloss er, einen Weg zu finden, um zum Wohlergehen seiner Gemeinde und des Landes insgesamt beizutragen.

Daraufhin startete der bildende Künstler eine Initiative mit dem Namen „Art for Change“. Die Initiative wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, diese Straßenkinder mit grundlegenden Dingen zu unterstützen – sie wieder in die Schule zu bringen und das Schulgeld zu bezahlen – und ihnen zu helfen, ihr Leben wieder aufzubauen, indem sie ihre Talente fördern, um ihren Lebensunterhalt zu verbessern. Durch seine Organistation unterstützt Ganza Straßenkinder in dem er sie Kunst lehrt und durch den Verkaufserlös wiederum Großartiges im Kampf für ein besseres Leben in Ruanda beiträgt. Seit Verlassen der Highschool war es sein Traum, sein Erreichtes zu teilen, vor allem mit Straßenkindern und Kindern armer Familien.

Diesen Artikel teilen:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Das könnte Sie auch interessieren...

Kund:innenevent: Art & Dinner

Art & Dinner Was für eine Veranstaltung! Letzte Woche haben wir spannenden Persönlichkeiten aus unserem Kund:innenkreis zu einem gemeinsamen Art & Dinner eingeladen. Neben der

English